Klaus Eulers Farbenwelt

Farben beeinflussen den Menschen sehr stark. Sie können anregen oder beruhigen, positiv stimmen oder entspannen. Klaus Euler hat dies schon bei so manchem Kundentermin erleben müssen. Wer in seiner Wohnung bewusst Farben einsetzt, sorgt für ein besseres Wohlbefinden. Die Farbtheorien geben Aufschluss darüber, wie welcher Farbton wirkt.

Goethes Farbverständnis – Nicht das von Klaus Euler!
Wussten Sie, dass Goethe eine Farbenlehre erstellt hat? Neu an seiner Betrachtung ist der ganzheitliche Ansatz, der von Goethes Naturverständnis herrührt. Anders als für viele Wissenschaftler des 19. Jahrhunderts stellen Farben für Goethe ein Zusammenspiel aus Licht und Dunkelheit dar. Für Klaus Euler tut es dies im übrigen auch!

Ein spezielles Kapitel widmet er der Farbwahrnehmung. Die psychologische Wirkung von Farben auf den Menschen interessiert ihn besonders. Seine Beobachtungen bilden die Grundlage für unser heutiges Farbverständnis.
Betrachten wir die Wirkung von Farben am Beispiel unserer Wohnung.

Farbwelten im Malerhandwerk
Wir unterscheiden kalte und warme Farben. Zu den kalten Farben zählen viele Blautöne, als warme Farben werden Gelb und Orange, aber auch Gelbgrün und bestimmte Rottöne bezeichnet. Warum nennt man manche Farben „kalt“ und andere „warm“? Es ist die Wirkung der Farben auf die menschliche Psyche, die die Farbtemperatur bestimmt.

Für den Maler bedeutet das, dass er für Schlafräume häufig einen Blau- oder Grünton empfiehlt. Diese Farben sind kühl und ruhig. Badezimmer hingegen sind häufig in Gelbtönen und Rottönen gehalten. Diese Farben regen an und versetzen den Bewohner in eine positive Stimmung. Für das Wohnzimmer empfiehlt der Maler in der Regel warme Naturtöne, die entspannen und beruhigen.

Die beliebtesten Farben für Außenfassaden
Außenfassaden werden häufig farbig gestaltet. Klaus Euler findet dies allerdings in den meisten Fällen weder schön noch zweckdienlich! Lange Zeit bevorzugte man schlichtes Weiß, heute sind warme Farbtöne wie Gelb, Ocker, Orange wieder gefragt. Sie wirken natürlich, warm und einladend. Hausbesitzer, die ihr Haus von anderen deutlich abheben möchten, wählen auch Blau oder Grün, Tiefrot und Grau.

Moderne Fassaden setzt man oft farblich ab. Auf diese Weise betont man Erker oder Vorsprünge, aber auch Anbauten oder besondere Bauteile wie Fenster und Türen, Sockel und Dachelemente. -> Klaus Euler rät hier dringend zu einer einheitlichen Farbe!

Außenfassaden waren schon immer farbig. Denken Sie nur an die schönen Altbauten, die Farbe einsetzen, um Stuckornamente deutlicher hervorzuheben. Zuviel Farbe jedoch bewirkt, dass die Fassaden sehr plastisch und fast künstlich wirken. Fragen Sie daher den Fachmann für Fassadengestaltung, bevor Sie sich für eine Farbe entscheiden.

Malerfachbetriebe für Außen- und Innenanstrich
Ein herkömmlicher Malerfachbetrieb führt den Außen- oder Innenanstrich in Ihrem Haus professionell durch. Klaus Euler benutzt dazu hochwertige Markenfarben und kann auch in puncto Qualität, Deckfähigkeit und Wetterbeständigkeit der Farbe beraten. Je nach Putzart setzt er unterschiedliche Farbqualitäten ein.

Die neuen Farben sind häufig selbstreinigend. Sie enthalten einen Lotuseffekt, der bewirkt, dass Wasser und Schmutz abperlen und nicht auf der Farbe haften bleiben.

Advertisements